DAS LEUCHTTURMPROJEKT

Das Leuchtturm Projekt

 

Kommunikation im Herzen der Stadt | Mobiles Kunstprojekt, erstmals 2020

 

Das interaktive Leuchtturmprojekt macht auf soziale Brennpunkt-Themen aufmerksam und schafft eine Plattform für den öffentlichen Austausch. Im Aktionszeitraum wird im Stadtzentrum ein 5 Meter hoher Leuchtturm errichtet. Dieser besitzt an jeder seiner acht Seiten runde Bullaugen, aus welchen unterschiedliche Fragen leuchten. Auf die Fragen können die Besucher vor Ort antworten, indem sie Aufkleber beschriften und an dem Leuchtturm anbringen. Im Laufe der Aktion füllen sich die Wände des Leuchtturms wie die Seiten eines Buches. Es entsteht ein vielschichtiges Meinungsbild, welches neue Sichtweisen eröffnet und die Komplexität des Brennpunkt-Themas vermittelt.

 

Das mobile Leuchtturmprojekt ist erstmals im Oktober 2020 zum Auftakt der Aktionswochen "Seenot und Flucht" in der Kreisstadt Schorndorf umgesetzt worden. Bilder von den Aktionstagen in Schorndorf sind hier abrufbar:

 

Verschiedene Medien haben über das Projekt berichtet. Ein Artikel der Stuttgarter Zeitung und ein Bericht des Gemeindemagazin Baden-Württemberg sind hier abrufbar:

 


Mobiles Kunstprojekt 

Der Leuchtturm geht auf die Reise und wird in weiteren Kommunen mit den Bürgern in Austausch treten. Bei Fragen zum Projekt können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen.